Griechenland anders erleben

tsabikosEllasnet sprach erst ende Oktober während der Touristikmesse in Thessaloniki mit der neu gewählten Ministerin und zuständig für den Tourismus, Angeliki Gerekou. Artikel zum Nachlesen

In den Wochen nach der Veröffentlichung des Berichtes hier auf ellasnet.de, werden uns aus den Reiseagenturen Griechenlands immer neue Formen und Touren vorgestellt, die anstelle einer Pauschalreise das Land Griechenland in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen.

Darunter ist auch der Inhaber von Moschatos Travel auf der Sonneninsel Rhodos, Tsampicos Moschatos. Seit 1969 ist Herr Moschatos im Dienst seiner Insel und verfügt über die längste Erfahrungen in der Touristik auf der Insel. Als Partner des Rundreiseanbieters Studiosus bürgt seine Tätigkeit für Qualität und Zuverlässigkeit. Wir sprachen mit ihm über die kommende Saison und was er für uns hätte.

Ellasnet: Herr Moschatos, was ist Ihr Job und was machen Sie genau?

Moschatos: Wir sind der Ansprechpartner vieler Reiseveranstalter aus der gesamten Welt, wenn sie auf unsere Insel Gäste schicken möchten. Wir kümmern uns darum, unseren Partner mit wettbewerbsfähige Preise von Hotels und sonstige Unterkünfte zu bedienen, für die Zurückhaltung von Zimmern in den Hotels zu sorgen und den angekommenen Gästen an Nichts fehlen zu lassen.“

Ellasnet: Reiseveranstalter mit Pauschalreisen für Hotelurlaub auf Rhodos gibt es sehr viele. Was wären die Alternativen?

Moschatos: Als Partner einiger seriöser Reiseveranstalter für Rundreisen mit dem Bus, haben wir nun das Inselhüpfen ins Programm genommen. Gerade hier die Dodekanesen (die Inselgruppe der 12 Inseln) bieten sich neben den Kykladen für Inselhüpfen geradezu an.

Ellasnet: Für welche Personen eignet sich Inselhüpfen, wie viele Inseln können in 1 oder 2 Wochen besucht werden und wie kommen die Gäste von einer auf die andere Insel?

Moschatos: Eigentlich ist Inselhüpfen in Griechenland für alle Menschen, die Lust haben griechisches Inselfeeling live zu erleben. Dabei braucht kein Gast während der Unterbringung auf Komfort zu verzichten. Lediglich seinen Koffer vom Taxi auf die Fähren und von den Fähren in das Taxi oder bis zur Hafenagentur muss er selbst tragen. Bei einer Woche sollten es nicht mehr als 2 sein, bei 2 Wochen nicht mehr als 4 Inseln. Wir empfehlen bei 2 Wochen sich 2 Inseln anzusehen und auf der 3. eine Badewoche einzulegen. Für die Gäste reservieren wir die Tickets für die Fährfahrten und die Transfers von den Häfen zu den Hotels und umgekehrt und natürlich vom und zum Flughafen.

Ellasnet: Ja, Inselhüpfen ist immer mehr gefragt. Die Inseldichte der Kykladen und Dodekanesen bieten sich wirklich dafür an. Welche Inseln auf den Dodekanesen sind einen Besuch wert?

Moschatos: Wir bieten Rhodos oder Kos als Ausgangshafen an und haben die Inseln Tilos, Kalymnos und Patmos im Programm eingebaut. Wer mehr sehen will, empfehlen wir auch das Programm Mitsegeln, was wir ab Rhodos starten und zu vielen kleineren Inseln und zu traumhaften Buchten führt.

Ellasnet: Das hört sich sehr gut an, aber mitsegeln? Wie meinen Sie das?

Moschatos: An Bord eines Segelschiffes hat ein Captain das sagen und nur wer will kann von den maximal 6 Mitreisenden ihm mit dem einen oder anderen Handgriff behilflich sein. Mit 3 Kabinen für je 2 Personen entwickelt sich an Bord eine Crew auf Entdeckungsreisen auf den griechischen Inseln der Dodekanesen.

Ellasnet: Danke Herr Moschatos. Wir werden zusehen diese Angebote verstärkt zu bewerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.