Michael Vassiliadis ist Vorsitzender der Industriegewerkschaft IG BCE

M.Vassil_150Seit Oktober 2009 ist der in Essen geborene Michael Vassiliadis als Nachfolger von Hubertus Schmoldt der neue Vorsitzende der Industriegewerkschaft IG BCE.

Der neue Chef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), ist 45 Jahre alt, seit 1981 Mitglied der SPD und fordert eine Neuausrichtung der Energiepolitik in Deutschland.

Auf dem Vierten Ordentlichen Gewerkschaftskongress der IG BCE 2009 ist Michael Vassiliadis zum Vorsitzenden der IG BCE gewählt worden. Gewählt wurde der neue Mann an der Spitze mit 334 von 349 Stimmen. Vassiliadis gehört dem geschäftsführenden Vorstand seit 2004 an und war dort unter anderem für Jugend und Bildung zuständig.

Vassiliadis wurde am 13. März 1964 in Essen geboren. Nach dem Besuch der Realschule kam von 1980 bis 1983 die Ausbildung zum Chemielaboranten bei der Bayer AG in Dormagen. Von 1983 bis 1986 war er dort als Chemielaborant tätig.

Quellen:
Auszüge und Bild aus www.igbce.de
Auszüge aus www.nachhaltigkeitsrat.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.