„Die ersten Jahre in Mühlacker“- Eleni Delidimitriou-Tsakmaki, die “Schriftstellerin der Einwanderung”

Lesung und Erzählcafé

„Die ersten Jahre in Müh­lack­er“
«Τα πρώτα χρόνια στο Μύλακερ»

Παρουσίαση βιβλίου και συζήτηση με την Ελένη Δεληδημητρίου-Τσακμάκη

Ver­anstal­ter: Vere­in für Inter­na­tionale Jugendarbeit/Diakonie und AWO Begeg­nungsstätte Altes Feuer­wehrhaus
Die Schrift­stel­lerin Eleni Delidim­itri­ou-Tsak­ma­ki kam 1961 nach Müh­lack­er. Heute lebt sie mit ihrem Mann in München. Mit 54 Jahren fing sie mit dem Schreiben an. Ihre Büch­er erzählen vom Leben in Deutsch­land. In der Stuttgarter Altenbegeg­nungsstätte „Altes Feuer­wehrhaus“ trifft sich jeden Dien­stag eine Gruppe älter­er Griechin­nen und Griechen. Sie kamen in den frühen 60er Jahren und glaubten an einen kurzfristi­gen Aufen­thalt. Das Jubiläum des Deutsch-Griechis­chen Anwer­be­abkom­mens weckt in ihnen Erin­nerun­gen an ihr Ankom­men in Deutsch­land.

Dien­stag, 9. März 2010, 17 Uhr
Altes Feuer­wehrhaus Süd (Hes­lach),  Möhringer Straße 56, 70199 Stuttgart; Ein­tritt frei

***

Eleni Delidim­itri­ou- Tsak­ma­ki

Geboren 1938 in Zagliv­eri bei Thes­sa­loni­ki, ver­bringt Eleni Delidim­itri­ou- Tsak­ma­ki ihre Kind­heit in Kateri­ni, in den Jahren des zweit­en Weltkriegs. Mit 17 Jahren heiratet sie und bekommt zwei Töchter und einen Sohn.
1961 emi­gri­ert sie zusam­men mit ihren Mann nach Deutsch­land. Ihre Leben gestal­tet sich von Anfang an in den bei­den Län­dern, die zusam­men ihre Heimat bilden; heute lebt sie als Rent­ner­in haupt­säch­lich in München.
Mit 54 Jahren ent­deckt sie ihre Vor­liebe für das Schreiben — ein Zeit­punkt an dem ihr All­t­ag nicht mehr so stark von finanziellen Sor­gen und der Fam­i­lie dominiert wird.
Erschienen in deutsch und in griechisch u.A.:

Die Stoff­puppe — Romiosi­ni Ver­lag Köln 1993
«Η ΠΑΝΙΝΗ ΚΟΥΚΛΑ»
Auto­bi­ografis­che Erzäh­lun­gen über die Kind­heit der Autorin in der schw­eren Zeit nach dem 2. Weltkrieg in Griechen­land.
Die ewige Suche nach der Heimat
«Η ΑΠΟΦΑΣΗ ΠΟΥ ΔΕΝ ΠΑΡΘΗΚΕ»
Anhang der auto­bi­ografis­chen Erleb­nisse der Autorin wird der All­t­ag als Gas­tar­beit­er in Deutsch­land lebendig.
Tragikomis­che Szenen aus dem Leben der Migranten
«ΚΟΜΙΚΟΤΡΑΓΙΚΕΣ ΣΚΗΝΕΣ ΑΠΟ ΤΗ ΖΩΗ ΤΩΝ ΜΕΤΑΝΑΣΤΩΝ»
The­ater­stück mit 5 ver­schiede­nen Szenen aus dem All­t­ag ein­er Gas­tar­beit­er­fam­i­lie.

Πληροφορίες για τα βιβλία:
Eleni Tsak­ma­ki
Michael-Huber-Weg 26
81667
München
Tel: 089–62423020 Handy: 0174–5708133

E‑mail: eleni.tsakmaki@web.de