Reiseinformationen Griechenland

Liebe Fre­unde Griechen­lands,
bei Reisen in unser Land ist es rat­sam, fol­gen­des zu beacht­en:

Griechen­land ist ein Mit­glied­staat der Europäis­chen Union und hat das Schen­gener Abkom­men unterze­ich­net. Auf Griechen­land Reisen inner­halb der EU benöti­gen Sie nur Ihren Per­son­alausweis. Für eine Rei­he ander­er Transak­tio­nen, wie z.B. Geld­wech­sel, Einkäufe usw., ist jedoch ein Reisep­a­ss erforder­lich.

Europäis­che Bürg­er aus Län­dern, die zum Schen­gen-Raum gehören, benöti­gen kein Visum. Griechen­land als Mit­glied des Schen­gener Abkom­mens hat die Kon­trollen auf gemein­samen Bin­nen­flächen sowie an den Luft- und See­gren­zen abgeschafft und ermöglicht es den Bürg­ern der Mit­glied­staat­en, ohne Visum für einen kurzen Aufen­thalt von bis zu drei (3) Monat­en zu reisen. Beacht­en Sie jedoch, dass Flugge­sellschaften und andere Flugge­sellschaften einen gülti­gen Reisep­a­ss und/oder Per­son­alausweis benöti­gen.

Bürg­er aus Län­dern, die noch nicht dem Schen­gen-Raum beige­treten sind, kön­nen für die Ein­reise nach Griechen­land ein Visum benöti­gen. Die EU-Besuch­er aus diesen Län­dern kön­nen sich bei den griechis­chen Botschaften oder Kon­sulat­en in ihren Län­dern oder bei ihren Reise­büros informieren. Bevor Sie Griechen­land besuchen, kon­sul­tieren Sie bitte die aus­führlichen Infor­ma­tio­nen auf der Web­site des Außen­min­is­teri­ums und informieren Sie sich, ob Sie ein Visum benöti­gen.

Hin­weis: Wenn Sie während Ihres Aufen­thalts in Griechen­land ein Visum benöti­gen, wird Ihnen emp­fohlen, über eine angemessene Ver­sicherung für medi­zinis­che Not­fälle oder andere Bedürfnisse zu ver­fü­gen.

Während Ihres Urlaubs in Griechen­land haben Sie die Möglichkeit, ver­schiedene und angenehme Wege in Ihrer Freizeit zu ent­deck­en. Tra­di­tionelle Mark­t­ge­bi­ete, aber auch berühmte Mod­e­la­bels wer­den für Einkaufs‑, Well­ness- und Spa-Zen­tren für Luxu­szeit ange­boten, tra­di­tionelle Restau­rants “Tav­er­nen” oder Cafés am Meer oder im Berg, Kinos und The­ater, kön­nen alle Trends und Wün­sche erfüllen, egal ob Sie in der Stadt oder auf der Insel sind.

Griechen­land ist bekan­nt für sein beson­ders inten­sives und vielfältiges Nachtleben, das sich nicht auf die Woch­enen­den beschränkt, im Gegen­satz zu den anderen europäis­chen Län­dern; der Spaß dauert bis in die frühen Mor­gen­stun­den.

Griechen­land, der Geburt­sort der Olymp­is­chen Spiele, ist ide­al für die Teil­nahme an ein­er Sportart oder an Ver­anstal­tun­gen oder Spie­len (Sport­touris­mus). In der jüng­sten Ver­gan­gen­heit hat das Land häu­fig viele große Sportver­anstal­tun­gen organ­isiert (Welt­meis­ter­schaften, Paneu­ropäis­che Spiele, bedeu­tende inter­na­tionale Turniere usw.), wobei die Olymp­is­chen Spiele 2004 in Athen die Krö­nung darstell­ten.

Diese sportlichen Ver­anstal­tun­gen tru­gen wesentlich zum Bau viel­er mod­ern­er großer und klein­er Sportan­la­gen, Sta­di­en und Train­ingszen­tren im ganzen Land bei, die ein bre­ites Spek­trum an Sportarten abdeck­en, in denen heute Ein­heimis­che und Besuch­er der Region ihre Lieblingss­portarten ausüben oder trainieren kön­nen: von Leich­tath­letik, Fußball, Vol­ley­ball und Bas­ket­ball bis hin zu Ten­nis und Golf, Segeln und Surf­bret­tern.

Darüber hin­aus bieten viele Hotels ihren Gästen spezielle Ein­rich­tun­gen für sportliche Aktiv­itäten (Bas­ket­ball, Vol­ley­ball, Ten­nis, Golf, Wasser­sport, etc.). Weit­ere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie beim zuständi­gen Hotelfach­mann (siehe Hotelführer).

Über­set­zt mit deepl.com aus visitgreece.gr