Griechische Inseln

Die griechis­chen Inseln sind die Gewin­ner der diesjähri­gen Reis­e­sai­son. Das melden einige Rei­sev­er­anstal­ter übere­in­stim­mend. So auch das Onlinepor­tal für Griechen­land Reisen www.griechenlandabc.de . “Ganz beson­ders unsere Pro­gramme für das Insel­hüpfen auf den griechis­chen Inseln sind sehr beliebt” zeigte sich die Geschäft­sleitung sehr zufrieden.

Mit Insel­hüpfen kön­nen in 7 oder 14 Tage 2–4 bekan­nte Inseln wie San­tori­ni, Mykonos, Paros oder Nax­os besucht wer­den. Man fliegt aus Deutsch­land, Öster­re­ich oder der Schweiz z.B. nach San­tori­ni. Von dort aus haben Reise­leit­er der Rei­sev­er­anstal­ter die Trans­fers und die Fähren geregelt. Beim Emp­fang am Flughafen von San­torin oder Mykonos erhal­ten die Reisegäste Ihre kom­plet­ten Unter­la­gen und schon geht die Ent­deck­ungsreise per Island Hop­ping — indi­vidu­ell und doch organ­isiert — durch die griechis­che Insel­welt los. Beliebt sind die zwar die bekan­nten Inseln der Kyk­laden, aber für 2012 bietet www.griechenlandabc.de auch die Kyk­laden Inseln Amor­gos, Syros, Ios, Tinos, Andros oder verknüpfen das Insel­sprin­gen oder Inselkom­bi­na­tio­nen San­tori­ni und Ios mit der Insel Fole­gan­dros.

“Wir erwarten im näch­sten Jahr auch für unser neues Ziel — Insel­hüpfen Spo­raden inkl. Pil­ion — ein eben­so großes Inter­esse und guten Zulauf, da diese Inseln und Region bish­er nicht so bewor­ben wur­den, aber den­noch wun­der­schön grün mit her­rlichen Bucht­en sind,” ist aus der zen­trale von griechen­land­abc zu hören. Bei den Inseln der Spo­raden vor der Hal­binsel Pil­ion han­delt es sich neben eini­gen kleineren haupt­säch­lich um die Inseln Skiathos, Alonis­sos und Skope­los.