GRIECHISCHER FILM IM ARSENAL BERLIN

42m2 heisst der neue Spielfilm des griechischen Regisseurs Stratos Tzitzis, der nächste Woche im Berliner Arsenal Deutschland-Premiere feiert. „Dieser Spielfilm zeigt mehr von der Lebenswirklichkeit junger Menschen in Athen als mancher an Wirtschaftsdaten überlaufene Beitrag der Politmagazine“.

«45 m2» / GR, OmEU, 80 Min.
Regie/Drehbuch: Stratos Tzitzis

Mit: Efi Longinou, Rania Ikonomidou, Alexandra Paleologou, Antinoos Albanis, Giorgos Giannopoulos, Irini Antypa, Dimitris Mavropoulos, Thanos Grammenos

Donnerstag, 3. März 2011, 20:00 Uhr
Kino Arsenal, Filmhaus am Potsdamer Platz
10785 Berlin – Mitte

Christina ist eine Kämpferin. Sie will sich nicht abfinden mit ihrer Situation: Als Verkäuferin in einem noblen Athener Stadtteil verdient sie nur den Mindestlohn und wohnt deshalb immer noch bei ihrer Mutter. Trotz Geldnot mietet sie sich eine eigene kleine Wohnung in einem Migrantenviertel, um herauszufinden, was sie vom Leben will. Sie trennt sich von alten Gewohnheiten, kann mit ihren Freunden nichts mehr anfangen und packt die Kartons des früheren Mieters aus. Darin findet sie die Unterstützung, die sie braucht. Entlang der Koordinaten arm oder reich, griechisch oder ausländisch, käuflich oder integer schildert 45 m2 sowohl den Versuch einer individuellen Befreiung als auch die aktuelle Situation im Griechenland der Finanzkrise.

Stratos Tzitzis wurde in Veria geboren. Er studierte Wirtschafts-, Politik- und Filmwissenschaften in Athen. Er hat drei Spielfilme, drei Kurzfilme und einen Fernsehfilm gedreht. Seit 2004 wohnt er in Berlin, studierte zusätzlich Philosophie und verfasste zwei Essays. Während der Dreharbeiten zu seinem letzten Film “45 m2” wohnte er wieder in Athen.

Kino Arsenal – Potsdamer Straße 2
10785 Berlin
S+U-Bahn Potsdamer Platz
Anschließend Diskussion mit dem Regisseur und Weinempfang

Eintritt: 6,50 €
Kartenvorbestellung unter ticket@arsenal-berlin.de   oder 030 26955100