Ministerin spicht mit Ellasnet über das Reiseland Griechenland

Ministerin_Gerekou_Rundgang

Thes­sa­loni­ki ist ein­mal im Jahr das Zen­trum aller Touris­tik­er weltweit. Die “Philox­e­nia” hat sich zu der wichtig­sten Touris­mus­börse Griechen­lands gemausert. Jedes Jahr ende Okto­ber oder anfang Novem­ber präsen­tieren hier die Präfek­turen, Gemein­den und Hotels aus Griechen­land und anderen Län­dern die Schön­heit­en und Sehenswürdigkeit­en ihrer Regio­nen, die Hotels ihre Annehm­lichkeit­en. Reiseagen­turen aus Griechen­land und aus dem Aus­land tre­f­fen sich hier, um über Erweiterun­gen und Ver­tiefun­gen ihrer Zusam­me­nar­beit zu sprechen. So auch in diesem Jahr, vom 28.10. — 01.11.2009 im Messegelände im Herzen der Haupt­stadt Make­doniens, unweit des weißen Turms und der Stat­ue von Alexan­der der Große.

Organ­isator der Messe ist die Hel­ex­po, eine Gesellschaft die seit Jahren so große Ver­anstal­tun­gen organ­isiert. Und das ist ihnen in diesem Jahr beson­ders gut gelun­gen. Gezielt wur­den Touris­tik­er aus der gesamten Welt zueinan­der geführt und kon­nten somit schnell Erfahrun­gen aus­tauschen und neue Kon­tak­te knüpfen.

Ministerin_GerekouDie Messe eröffnete die für den Touris­mus zuständi­ge Min­is­terin, Frau Ange­li­ki Gerek­ou (Bild), bekan­nt als die Ehe­frau des Sängers Tolis Voskopou­los. Über die Messe und die Wahlen des besten Stran­des und der besten Urlaub­sre­gion in Griechen­land schreiben wir hier bere­its an andere Stelle.

Die Min­is­terin nahm sich die Zeit, auch mit ellasnet.de über ihre Vorhaben bezüglich ihrer neuen Auf­gaben zu sprechen. Das Gespräch mit ihr führte Dim­itrios Zachos im Foy­er des großen Fest­saales. Beim Gespräch ent­stand dann schnell dieses Bild.

ellasnet.de: Frau Min­is­terin, zunächst vie­len Dank für ihre Zeit sich unseren Fra­gen zu stellen. Griechen­land, einst das Lieblings­land viel­er Europäer, hinkt seit eini­gen Jahren der inter­na­tionalen Touris­musen­twick­lung hin­ter­her. Zum Teil mar­o­de Hotels, keine eige­nen Flugge­sellschaften, kaum verbesserte Infra­struk­turen und keine nen­nenswerte Bewer­bung im Aus­land. Was wird sich mit Ihnen ändern?

Min­is­terin Gerek­ou: Für­wahr wurde vieles ver­sprochen und sehr wenig getan. Sie haben vol­lkom­men Recht, es gilt vieles nachzu­holen. Unsere schöne Heimat ver­di­ent ein­fach mehr Ein­satz von der Poli­tik. Und dafür werde ich mich von Beginn an ein­set­zen. Allerd­ings wollen wir den Schw­er­punkt ein wenig mehr auf den alter­na­tiv­en Touris­mus und die Ver­anstal­tun­gen von Kon­gressen set­zen, ohne den Pauschal­touris­mus zu ver­nach­läßi­gen. Dafür bietet unser Land einzi­gar­tige Voraus­set­zun­gen. Die wollen wir ver­stärkt bewer­ben.

ellasnet.de: Das haben sie auch vorhin in ihrer Eröff­nungsrede gesagt. Fürcht­en sie nicht, daß der große Schwung ihrer guten Absicht­en im Sand ver­laufen wird, wenn sie nach eini­gen Tagen im Amt erken­nen, wie viel wirk­lich zu tun ist und mit wem sie alles darüber disku­tieren müssen?

Min­is­terin Gerek­ou: Die neue Regierung wird sich trotz abzuse­hen­der Hin­dernisse nicht von ihrem Vorhaben abbrin­gen lassen und ihren Weg gehen. Dazu gehören auch meine erk­lärten Absicht­en. Der Touris­mus in Griechen­land wird nicht nur in Europa eine völ­lig neue Akzep­tanz erhal­ten.

ellasnet.de: Ihre Zeit ist knapp und daher eine let­zte Frage. Welche Region in Griechen­land gefällt denn ihnen am besten und welche ist für den organ­isierten Tour­sis­mus beson­ders geeignet?

Min­is­terin Gerek­ou: Unser Land hat unzäh­lige schöne Land­schaften und Küsten. Ich kann mich nicht auf eine Region fes­tle­gen weil jede für sich ihre eigene Schön­heit hat. Wir haben in Griechen­land schon ganz bekan­nte Regio­nen, ange­fan­gen von Kre­ta, Rho­dos über Chalkidi­ki und Cor­fu, die von den Rei­sev­er­anstal­tern für den Pauschal­touris­ten bere­its ent­deckt wur­den. Jet­zt wollen wir aus der Poli­tik und sie als Rei­sev­er­anstal­ter gemein­sam ver­suchen, auch den Indi­vid­u­al­is­ten und den Geschäfts­mann die bish­er ver­bor­ge­nen schö­nen Seit­en von Griechen­land zu zeigen. Helfen Sie uns dabei.

ellasnet.de: Vie­len Dank Frau Min­is­terin. Alles Gute und ich werde mir erlauben,  sie mit Ausklang der Som­m­er­sai­son 2010 erneut zu kon­tak­tieren.

Lesen Sie hier über die Wahl der schön­sten Strände und Urlaub­sre­gio­nen in Griechen­land