Ferien- Workshop für Jugendliche: Wie wird man Video-Journalist?

Die Medi­enkom­pe­tenz und das Ver­ständ­nis für Interkul­tur­al­ität bei Schülern und Jugendlichen stärken — für diesen wichti­gen The­men­bere­ich ver­anstal­tet Mixopo­lis, das interkul­turelle Pro­jekt von Schulen ans Netz e.V., mit der RTL Jour­nal­is­ten­schule den exk­lu­siv­en Ferien-Work­shop „Video-Jour­nal­is­mus“. Die Teil­nahme am Work­shop ist für Jugendliche kosten­los.
Kurze Film­beiträge gehören bei Nachricht­ensendun­gen ein­fach dazu. Obwohl teil­weise nur wenige Sekun­den oder Minuten lang, nimmt die Vor­bere­itung eines Film­beitrages mehrere Arbeitsstun­den in Anspruch. In Redak­tion­skon­feren­zen müssen The­men abgesteckt, Drehorte geplant und das Roh­ma­te­r­i­al sende­fer­tig geschnit­ten wer­den. Doch wie sieht nun der Arbeit­sall­t­ag eines Video-Jour­nal­is­ten aus?
Interkul­tureller Aspekt beim Video-Work­shop
Den Jugendlichen wer­den dabei beson­ders die The­men Interkul­tur­al­ität und die Bedeu­tung der interkul­turellen Kom­pe­ten­zen in der gesellschaftlichen und beru­flichen Ori­en­tierung durch the­o­retis­che und prak­tis­che Übun­gen näher gebracht.
Sie erstellen dann selb­st­ständig ein Video zum The­ma Interkul­tur­al­ität, an fest­gelegten Drehort­en und Inter­view­part­nern. Experten sind stets als Begleit­er mit dabei.
Was ler­nen die Jugendlichen in diesem Work­shop?
• Grund­la­gen des Video-Jour­nal­is­mus
• Kam­era- und Schnitt­train­ing
• Interkul­turelle Arbeit mit dig­i­tal­en Medi­en
• Pro­duk­tion von Videobeiträ­gen
• Als Vor­bilder in den Medi­en agieren
Wer kann an dem Ferien-Work­shop teil­nehmen?
• Jugendliche und junge Men­schen (mit einem Migra­tionsh­in­ter­grund),
• zwis­chen 16 und 21 Jahren,
• mit ersten jour­nal­is­tis­chen Erfahrun­gen (Schülerzeitung, Cam­pus­ra­dio) und
• Bezug zu den The­men Migra­tion, Inte­gra­tion und Interkul­tur­al­ität.
RTL-Mod­er­a­torin Nazan Eck­es besucht die Work­shop-Teil­nehmenden
Die bekan­nte RTL-Mod­er­a­torin Nazan Eck­es (u.a. Explo­siv, Let’s Dance) wird am 5. August die Jugendlichen besuchen und von ihren Erfahrun­gen in der Medi­en­welt erzählen.
Lust bekom­men auf den Ferien-Work­shop?‘
Wer am kosten­losen Work­shop teil­nehmen möchte, muss spätestens bis zum 2. Juli 2010 das Anmelde­for­mu­lar auf der Web­site www.rtl-journalistenschule.de aus­füllen und abschick­en. Den Down­load des Anmelde­for­mu­la­rs gibt es auch auf www.mixopolis.de.
Teil­nehmerzahl und Kosten:
Es kön­nen 15 Per­so­n­en an dem Work­shop teil­nehmen. Die Teil­nahme am Ferien­work­shop ist kosten­los. Die Teil­nehmer erhal­ten für ihre Anreise einen Fahrtkosten­zuschuss bis max­i­mal 50 Euro. Für die Unter­bringung vom 2. bis 7. August müssen die Jugendlichen selb­st aufkom­men.
Sem­i­narleitung:
• Andreas Meiss­ner, Video­jour­nal­ist und Reporter für die Medi­en­gruppe RTL, Video­jour­nal­is­mus-Train­er
• Hakan Uzun, Pro­jek­tko­or­di­na­tor und Jour­nal­ist, Schulen ans Netz/Mixopolis
KONTAKT:
Schulen ans Netz e. V. Pro­jekt Mixopo­lis
Herr Hakan Uzun Mar­tin-Luther-Allee 42 53175 Bonn Deutsch­land Tel. + 49 (0)228 910 48 231 hakan.uzun@schulen-ans-netz.de
Schulen ans Netz e.V. ist eine Ini­tia­tive des Bun­desmin­is­teri­ums für Bil­dung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Telekom AG. Der gemein­nützige Vere­in mit gesamt­ge­sellschaftlichem Bil­dungsauf­trag ist ein Kom­pe­tenzzen­trum für die Nutzung dig­i­taler Medi­en in der Bil­dung. Mixopo­lis ist ein Interkul­turelles Jugend-Online-Por­tal zur Beruf­sori­en­tierung. Neben inter­es­san­ten Infor­ma­tio­nen rund um die The­men Beruf, Gesellschaft und Jugend­kul­tur ste­hen den Jugendlichen mit Migra­tionsh­in­ter­grund eine durch E‑Mentorinnen und ‑men­toren betreute Com­mu­ni­ty sowie Online-Train­ingsange­bote zur Ver­fü­gung. www.schulen-ans-netz.de www.mixopolis.de