Nürnberger Tage für Integration

Sprache und Bildung als Indikatoren für erfolgreiche Integration
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge richtet am 17. und 18. Juni 2010 in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut die ersten Nürnberger Tage für Integration aus. “Ist erfolgreiche Integration messbar? Die Beispiele Sprache und Bildung” lautet das Motto der Veranstaltung.

In Diskussionsrunden, Vorträgen und Workshops werden dabei insbesondere die Bereiche “Sprachförderung” und “Integration durch Bildung” behandelt. Prominente und Experten aus Integrationspraxis, Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutieren in diesem Kontext unter anderem die “Bedeutung der Sprache für den gesellschaftlichen Zusammenhalt” und das Thema “Mehrsprachigkeit im Zeitalter der Globalisierung”. In vier Workshops sollen die Themen “Integrationsindikatoren im schulischen Bereich”, “Durchgängige Sprachförderung”, “Ansätze der Integrationsmessung” und “Integration durch Bildung. Rolle und Verantwortung der Medien?” erörtert werden.

Die Fachtagung findet im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge statt. Den Eröffnungsvortrag am 17. Juni zur Messbarkeit von erfolgreicher Integration hält Klaus Fritsche, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern. Anschließend wird Matthias Rumpf, Pressesprecher der OECD, zum Thema “Bildung und Sprache aus internationaler Perspektive” referieren. Es folgen zwei hochrangig besetzte Panels zu “Bedeutung der Sprache für den gesellschaftlichen Zusammenhalt” und “Mehrsprachigkeit im Zeitalter der Globalisierung”.

Am zweiten Veranstaltungstag, 18. Juni, liegt der Schwerpunkt auf “Integration durch Bildung”. Nach einem Impulsreferat von Professor Ruud Koopmans, Direktor der Abteilung “Migration, Integration, Transnationalisierung” am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, zum Thema “Benchmarking im Integrationsbereich” werden sich vier parallele Workshops mit folgenden Themenbereichen befassen:

Integrationsindikatoren im schulischen Bereich
Durchgängige Sprachförderung
Ansätze der Integrationsmessung: Evaluation von Integrationmaßnahmen versus Integrationsmonitoring
Integration durch Bildung: Rolle und Verantwortung der Medien?
Die Veranstaltung bildet das Pendant zu den Nürnberger Tagen zum Asyl- und Ausländerrecht, die das Bundesamt mit großem Erfolg im November 2009 durchgeführt hat. Beide Tagungen sollen künftig jährlich stattfinden.

Die Ergebnisse und Dokumentation der ersten Nürnberger Tage für Integration werden im Anschluss an die Tagung online bereitgestellt.