Griechen aus dem gesamten NRW Raum besuchten das “Panigiri” in Lüdenscheid

Als vor ca. 40 Jahren die ersten größere Ströme von griechis­chen Gas­tar­beit­ern NRW bere­icherten, hat­te ein damals junger Priester eine Idee, an der er sich bis heute erfreuen darf. Erz­priester Poliefk­tos Geor­gakakis startete mit dem “Pani­giri” in Olpe und wurde mit den Jahren über die Stadt­gren­zen hin­aus bei allen Griechen aus NRW bekan­nt. Mit gechar­terten Bussen reis­ten aus allen Winkeln die Griechen an, und das nicht nur aus dem Raum NRW. Dieses “Open Air” Fes­ti­val aller Griechen war für lange Zeit das größte Ereig­nis sein­er Art in gesamt Deutsch­land. Doch als dann die Stadt Olpe sich mehr an den Ein­nah­men beteili­gen wollte und die gesamte Ver­anstal­tung sich nicht mehr rech­nete, wurde es der Gemeinde zu bunt und man entsch­ied sich das Event auf Lüden­scheid zu ver­legen, wo ellasnet.de am 17.05. die Ver­anstal­tung besuchte.

Umgar­nt von eini­gen Stän­den, die an den flanieren­den Gästen nicht nur griechis­che Pro­duk­te und griechis­che Leck­ereien verkauften, (Bild) ragte am Ende die um 1900 gebaute Schützen­halle her­aus, wo die Ver­anstal­ter auf Grund des befürchteten schlecht­en Wet­ters die Musik unterge­bracht hat­ten (Bild). Dieses befürchtete Wet­ter hielt vielle­icht den einen oder anderen davon ab diese Ver­anstal­tung zu besuchen, doch die Anwe­senden kon­nten nach dem anfänglichen Regen in der frühe, bei angenehmer Tem­per­atur am Nach­mit­tag doch noch einen schö­nen Tag erleben, an den die drei Tanz­grup­pen aus Hagen (Amalia Hagen), Herten (Pon­tis­ch­er Vere­in Dim­itrios Psathas) und aus Lüden­scheid (Pon­tis­ch­er Vere­in Pana­gia Soumela) mit ihren Auftrit­ten dazu einen großen Beitrag leis­teten. Nach­dem wir uns mit den oblig­a­torischen Sou­vlakis, wie hier im Bild unser Nch­wuchs, und Retsi­na stärk­ten, trat­en wir zufrieden den Heimweg an und haben uns vorgenom­men im näch­sten Jahr wieder dabei zu sein. Erneut in Lüden­scheid.