Herten feiert den Heiligen Dimitrios

vorst_neoellas

Zwei Frauen führen den neuen Vere­in Neo Ellas in Herten an: Rechts die Vor­sitzende Argiro Kamar­i­ana­ki und ihre Stel­lvertreterin Foti­ni Chlinou.

Es war ein wun­der­schön­er, son­nen­durch­fluteter Herb­st­tag in Herten. Die griechis­che Kirchenge­meinde der nördlichen Ruhrge­bi­etsstadt ehrten den Namensge­ber ihrer Kirche einen Tag vor dem 26.10. mit einem bun­ten Musik und Tanzfest.

Während der son­ntäglichen Liturgie fand in Anwe­sen­heit des Bischofs Bartholo­maios von Ari­anz noch eine Prozes­sion außer­halb der Kirche statt.

Mit der Musik von DJ Leo begann nach der Messe das griechis­che Fest auf dem Vor­platz der Kirche. Hier boten ver­schiedene Stände Sou­vla­ki und Getränke den Gästen an. Über­raschend viele deutsche Fre­unde mis­cht­en sich unter den Griechen und sie alle kon­nten miteinan­der die Tanzvor­führun­gen der ein­ge­lade­nen Tanz­grup­pen acht­sam mitverfolgen.

Die vie­len anwe­senden Griechen staunten nicht schlecht, als eine Jungge­bliebene deutsche Tanz­gruppe der VHS Duis­burg das Tanzpro­gramm eröffnete. Zus­tim­mende Anerken­nung durch den Beifall war der ver­di­ente Preis für die Gäste aus Duisburg.
herten_25102009-1

Der neue Vere­in in Herten ist Neo-Ellas. Er präsen­tierte den Gästen junge und erwach­sene Griechen in 2 For­ma­tio­nen. Mit Tänzen aus Kre­ta und aus ver­schiede­nen anderen Regio­nen Griechen­lands waren zunächst die großen dran. Nach den Kle­in­sten und Jüng­sten vollführten dann alle anwe­senden Tänzer/innen gemein­sam die let­zten Tänze und über­gaben dann die Tanzfläche an das Publikum.

Herten_25102009

Ein Gedanke zu „Herten feiert den Heiligen Dimitrios

  • 26. Oktober 2009 um 19:42
    Permalink

    Hal­lo zusammen.
    Wir waren am 25.10.2009 als griechis­che Tanz­gruppe der VHS-Duis­burg eingeladen.
    Wir sind fre­undlich und liebevoll aufgenom­men wor­den und möcht­en uns dafür recht herzlich
    bedanken.Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Das Fest und die Ver­anstal­tun­gen waren sehr schön. Wir freuen uns schon auf das näch­ste mal.
    Efxaris­to poli.
    Udo Würden

Kommentare sind geschlossen.