Hubschrauber von Human Plus hilft in Haiti

Am 12. Feb­ru­ar haben wir über Human Plus e.V.  und ihren griechis­chen Vor­sitzen­den Her­rn Anestis Ioan­ni­dis berichtet. Human Plus gibt es, weil es über­all auf der Welt Men­schen gibt, die drin­gend Hil­fe benöti­gen. Diesen Men­schen zu helfen, ist die Auf­gabe von Human Plus. Human Plus ste­ht für schnelle, unbürokratis­che Hil­fe für Opfer kriegerisch­er Missstände oder Naturkatas­tro­phen, so der Grieche auf sein­er Home­page. Spon­tan wurde in das vom Erd­beben zer­störte Haiti von Human Plus ein Hub­schrauber in dem karibis­chen Staat geschickt. Jet­zt hat sich der Chef­pi­lot aus Haiti bei Human Plus gemeldet und dem Vor­sitzen­den foglende Zeilen über­mit­telt:

“Hal­lo Hr. Ioan­ni­dis,
ich habe Ihre Nachricht bzgl. Rück­ruf erst gestern abge­hört, sor­ry!

Ich kann Ihnen ver­sich­ern, dass wir genau wie Sie, alles tun um den Men­schen vor Ort unmit­tel­bar und schnell zu helfen. Heute kann ich Ihnen mit­teilen, dass ich per­sön­lich die ersten Lebens­mit­tel Ihrer Hipp-Liefer­un­gen in das SOS-Kinder­dorf nach Port au Prince geflo­gen habe. Wie Sie sich vorstellen kön­nen, war die Freude und Dankbarkeit sehr..sehr groß…, denn mit­tler­weile wer­den dort 14.000 Kinder täglich ver­sorgt. Als Anlage einige Bilder der ersten Liefer­ung und ein Bild von Kindern, welche aus alten Plas­tikkanis­tern einen kleinen Hub­schrauber gebaut haben, sowie ein Bild von unserem heuti­gen Ambulanzflug……wie sie sehen, “kämpfen“ wir an mehreren Fron­ten gle­ichzeit­ig. Nochmals tausend Dank für ihr beherztes Engage­ment.
Alexan­der Neu­mann
Chief-Pilot (CPL‑H/FI/TRI)”