Leibnitz Gymsasium Griechenland Tag2008

Es war ein run­dum gelun­gener Tag in Düs­sel­dorf, wo von Beginn an die Jugendlichen mit ihren gut vor­bere­it­eten Dar­bi­etun­gen und Ausstel­lun­gen ins Zen­trum des Geschehens rück­ten. Abwech­slungsre­ich und mit vie­len Details wur­den ver­schiedene Klassen in Messeräume ver­wan­delt und so ver­schiedene Bere­iche aus Griechen­land getren­nt dargestellt.
Zur Freude von Alex­ia Miri­ouni (Bild oben Rechts), Lei­t­erin dieser Aktion, kon­nte Sie auch zahlre­iche Promi­nente, unter Ihnen auch der all­seits beliebte Priester der Griechis­chen Gemeinde Heiliger Andreas zu Düs­sel­dorf begrüssen.
Wer bis zulet­zt blieb wurde Zeuge ein­er bun­ten Mis­chung aus inter­es­san­ter Ausstel­lung, Vor­lesun­gen und gelun­genen Showein­la­gen. So fan­den sich vor Ort einige Düs­sel­dor­fer Kul­turvere­ine mit ihren Tanz­for­ma­tio­nen und boten dem zahlre­ichen erschiene­nen Pub­likum bekan­nte Tänze aus Griechen­land in der Schu­laula zur Schau.
Wer die Ausstel­lung durch­streifte erfuhr vieles über die griechis­che Küche, über griechis­che Büch­er, über Ioko­nen­malerei und bekam einige Abschnitte griechis­ch­er Büch­er vorge­le­sen. Mit dabei die Autorin Eleni Tsak­ma­ki, die selb­st Auswan­derin, in ihren Büch­ern viele Augen­blicke dieser nicht immer glück­lichen Epoche wiedergibt