Schneller durch die Sicherheitskontrolle

Bess­er vor­bere­it­et in den Urlaub starten und entspan­nter abheben: Nüt­zliche Tipps für die zügige Anreise und Abfer­ti­gung am Flughafen

Die Urlaub­shoch­sai­son mit den ersten Schulfe­rien hat begonnen und Reisende freuen sich auf den Abflug in die Sonne. Pas­sagiere kön­nen dabei selb­st zu einem entspan­nten Abflug in den Urlaub beitra­gen. Damit der Tag des Abfluges stress­freier sowie die Kon­trollen und Über­prü­fun­gen am Flughafen zügig und mit möglichst gerin­gen Wartezeit­en erfol­gen kön­nen, hat der Deutsche Rei­se­ver­band (DRV) Tipps für die Rei­sevor­bere­itung zusam­mengestellt.

Bess­er vor­bere­it­et zum Flughafen:
· Vor­ab Sitz­plätze reservieren: Die Reservierung vor­ab emp­fiehlt sich beson­ders für Fam­i­lien mit Kleinkindern, damit die Eltern auch entspan­nt eincheck­en kön­nen. Wer spezielle Hil­fe benötigt – etwa einen Roll­stuhl oder eine Begleitung wegen Mobil­ität­sein­schränkun­gen – kann diesen Bedarf mit Hil­fe des Reise­büros an die Flugge­sellschaft melden.

· Auf gültige Reise­doku­mente acht­en: Ger­ade wer kurzfristig ver­reist, sollte sich vor­ab über die jew­eili­gen Ein­reisebes­tim­mungen informieren. Wer eine organ­isierte Reise bucht, wird von seinem Rei­sev­er­anstal­ter und Reise­büro auf die benötigten Doku­mente hingewiesen. Zu bedenken ist, dass ver­schiedene Urlaub­slän­der bei Ein­reise einen noch min­destens sechs Monate gülti­gen Reisep­a­ss ver­lan­gen.

· Online-Check-in nutzen: Wenn möglich schon zuhause online eincheck­en und die Bor­d­karten aus­druck­en. Oder auch den Vor­abend-Check-in auf dem Flughafen nutzen.

· Handgepäckbes­tim­mungen beacht­en: Möglichst wenig Handgepäck mit­nehmen. Alle Flüs­sigkeit­en (in Einzel­ge­fäßen bis 100 ml) oder Cremes in durch­sichti­gen, wiederver­schließbaren Plas­tik­beu­tel (max­i­males Vol­u­men 1 Liter) ver­pack­en. Sorgfältig über­legen, was ins Handgepäck darf oder muss:

  • JA: Elek­trogeräte (mit Lithi­um­bat­te­rien, Power­banks, E‑Zigaretten).
  • NEIN: Gefährliche oder scharfe und spitze Gegen­stände (z.B. Schere, Pfef­fer­spray, Ben­z­in­feuerzeug).
    Entspan­nter am Flughafen:

· Vorher gut informieren: Wer mit Baby, Haustieren oder sper­rigem Gepäck reist, sollte sich vorher genau informieren, an welchem Schal­ter er sich anstellen sollte.

· Mehr Zeit für die Sicher­heit­skon­trollen ein­pla­nen: Am besten min­destens über zwei Stun­den vor Abflug am Flughafen sein. Nach dem Check-in zügig zur Sicher­heit­skon­trolle gehen. An der Sicher­heit­skon­trolle Hosen­taschen schon frühzeit­ig leeren und den Inhalt in Jack­en­taschen oder dem Handgepäck ver­stauen. Elek­trogeräte wie zum Beispiel Note­books oder Tablets aus dem Handgepäck nehmen und in die Wan­nen leg­en.

Die deutsche Reisewirtschaft wün­scht einen entspan­nten Start in einen erhol­samen Urlaub!

Pressemit­teilung: DRV (Deutsch­er Reise­büro Ver­band)