So sind die Griechen in Deutschland

Seht Ihr Leute, so fleißig und erfol­gre­ich arbeit­en die Griechen in Deutsch­land und tra­gen mit Ihren Abgaben erhe­blich zum Wohl­stand aller Men­schen in Deutsch­land bei. Griechis­che Män­ner lieben Deutsch­land in vie­len Bere­ichen. Während die Her­ren aller Migranten ander­er Natio­nen nur 15,1% über 59 Jahre alt sind und hier in Deutsch­land geblieben sind, beträgt die Zahl bei den Griechen sog­ar 20,9%.  Von allen griechis­chen Män­nern die in Deutsch­land leben, haben 11,7% in Deutsch­land Abitur gemacht, von allen Anderen nur 4,8%.
Das gab gestern das Bun­de­samt für Migra­tion und Flüchtli­gen nach ein­er Befra­gung statt. Noch ein paar weit­ere Zahlen, die ein­drucksvoll beweisen, wie sich Griechen ein­brin­gen, wenn Ihnen faire Ver­hält­nisse geboten wer­den? Bitte: 48,2% der erwerb­stäti­gen männlichen Griechen sind im ver­ar­bei­t­en­den Gewerbe von Indus­trie und Handw­erk tätig (alle Erwerb­stäti­gen: 32,8%). Weit­ere 17,2% arbeit­en im Hotel- und Gast­stät­tengewerbe (alle Erwerb­stäti­gen: 8,9%). Und wie ver­hal­ten sich die griechis­chen Frauen in Deutsch­land? Auch hier ein­drucksvolle Zahlen im Ver­gle­ich, die den Fleiß der Griechen in Deutsch­land unter Beweis stellen: 22,2% der Griechin­nen besucht­en die Schule sechs Jahre (alle: 4,8%). Nur 18,4% der Griechin­nen beze­ich­nen ihre Haupt­tätigkeit als Haus­frau (alle Frauen: 32,5%), 26,7% sind Vol­lzeit erwerb­stätig (alle Frauen: 15,6%). Nur 10,6% der Griechin­nen waren noch nie in ihrem Leben in Deutsch­land erwerb­stätig (alle Frauen: 27,0%). Weit­ere Details der großen Umfrage des Bun­de­samtes für Migra­tion und Flüchtlinge hier