Griechische Inseln

Reise auf den Saronischen Inseln

Erleben Sie eine Reise in die Vergangenheit auf den Saronische Inseln 

Bei den saronischen Inseln handelt es sich um eine Inselgruppe zwischen Attika und Peloponnes. Aufgrund ihrer Nähe zum Festland ist sie auch ein beliebter Fluchtpunkt der Griechen, um dem Alltag Athens zu entfliehen. Jede der halb dutzend bewohnten Inseln verfügt über ihren eigenen Charme.
Die Insel Hydra ist bekannt für eine der schönsten Hafenbuchten Griechenlands. Die schmale Einfahrt wird von eng am Hang gebauten Häusern eingerahmt und bildet eine atemberaubende Kulisse. Die architektonische Besonderheit ergibt sich aus den restaurierten Herrenhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die den Wohlstand der Seefahrer aus vergangenen Zeiten widerspiegeln. In Verbindung mit der einfach ausfallenden Natur zieht die Insel deshalb seit Jahrzehnten Kunstschaffende aus aller Welt an, die sich von dieser außergewöhnlichen Schönheit inspirieren lassen wollen.
Spetses hingeben zeichnet sich durch ihre kleinen Badebuchten aus, die mit großflächigen Kiefernwäldern im Hintergrund zu einem Badeerlebnis mit einzigartigen Charakter einladen. Da auf einem Großteil der Inselgrupp Autoverbot herrscht, dienen romantische Pferdekutschen oder Boote als Fortbewegungsmittel. Die saronischen Inseln bieten sich somit perfekt für eine entspannende Reise in die Vergangenheit an.